Digital – vernetzt – innovativ: Neue Terminalserien zur LogiMAT 2018

SOREDI, 20.12.2017:

Die seit Juli 2017 zur Datalogic-Gruppe gehörende SOREDI touch systems GmbH zeigt auf der LogiMAT 2018 in Halle 8, Stand D25, wie man mit intelligenter und „unkaputtbarer“ Hardware die Anforderungen der Logistik 4.0 erfüllt. Alle drei Terminalserien des Technologieführers bei IPC mit Multitouch-Bedienung werden mit aktuellen Prozessoren und neuesten Betriebssystemen ausgestattet. Touchbedienung mit Handschuhen, Pick-by-Voice, optische Ortung und Video-Aufzeichnung, zahlreiche Ein- und Ausgabegeräte und (Bord-)netz-unabhängiger Mobilbetrieb verleihen höchste Flexibilität in Zeiten fortschreitender Digitalisierung.

Wer ein robustes, dem Stand der Technik entsprechendes Staplerterminal sucht, ist mit der ökonomischen SH-Baureihe bestens bedient. Die Geräte sind in drei Größen, wahlweise mit 10, 12 oder 15 Zoll Bildschirmdiagonale, erhältlich. Das komplett geschlossene Gehäuse widersteht Staub und Feuchtigkeit, Schock und Vibration. Das lüfterlose Design eignet sich für Temperaturbereiche von -35 bis +55 Grad Celsius und lässt sich in Tiefkühlzonen einsetzen. Prozessoren wie Intel QuadCore 4 x 1,91 GHz oder Intel Core i5 sorgen für höchste Performance mit den aktuellen Windows-Betriebssystemen oder Linux. Dadurch können Warenumschläge und Kommissionierungen direkt mit großen Warenwirtschaftssystemen oder SAP abgewickelt werden. Durch zahlreiche Optionen bezüglich Schnittstellen, Netzwerken, Fahrzeughalterungen oder Ein- und Ausgabegeräten, wie numerische Keyboards und Scanner, werden kundenspezifische Fahrzeugterminals für jeden Einsatzbereich konfiguriert.

Die anspruchsvollere SH Blackline eröffnet die Gestensteuerung für Handschuhträger. Das in Sandwich-Bauweise gelaserte Gorilla-Panel ist allerdings nur in diesem Punkt empfindlich: Mechanischen Einwirkungen widersteht es bravourös. Die Verletzungsgefahr durch Zersplittern wurde nahezu ausgeschlossen. In den Bildschirmgrößen 12, 15 und 21 Zoll können die Industrie-Computer im Carbon-Design mit Intels Core i5 und bis zu 16 GB Cache betrieben werden. Hervorragende Grafikbeschleuniger ermöglichen optische Ortung und Videoaufnahmen, High Definition Audio on Board erleichtert Spracheingaben und Pick-by-Voice Anwendungen.

Völlig mobil und unabhängig werden die Benutzer der TaskBooks SH7 und SH10: Aus der Fahrzeughalterung genommen, werden die IPC in Tablet-Architektur zur Warenannahme, Kommissionierung oder Abfrage und Umbuchung von Warenbeständen genutzt. Bis zur LogiMAT sind die Handhelds der 2. Generation mit einer hochpräzisen Kamera ausgestattet, die sich zum Beispiel zur Ladungsdokumentation verwenden lässt. Daten und Ladestrom fließen durch eine neue USB-Schnittstelle, die den Bedienkomfort ebenso wie den praktischen Nutzen weiter erhöht. Die TaskBooks SH7 und SH10 unter Windows-Betriebssystemen oder Android 7 ersetzen dank modularer Bauweise sowohl Handhelds als auch Staplerterminals. Durch Akkus, WLAN und Mobilfunk sowie Scanfunktionen lassen sie sich flexibel für alle Aufgaben der internen und externen Smart Logistik konfigurieren!
Messehinweis: Die SOREDI touch systems GmbH präsentiert zur LogiMAT 2018 drei neue Terminalreihen ans Stand D25 in Halle 8.

Bildunterschriften:
PickbyTaskBook: Effektive Arbeitsabläufe erfordern neue Staplerterminals – wie dieses TaskBook von SOREDI

Bildrechte: SOREDI touch systems GmbH, Olching