EuroShop: Digital Twin für den Einzelhandel

Perspectix, 16.03.2017:

Mit ihrer ganzheitlichen Software für das Retail-Management hat die Perspectix AG auf der Fachmesse EuroShop ins Schwarze getroffen: Die P’X5 Store Solution visualisiert wichtige Bereiche des Retail Managements wie Ladenplanung, Sortimentsplanung, Optimierung und Visual Merchandising. Aus 3D-Modellen, Bildern und Grafiken entstehen „Digitale Zwillinge“ der einzelnen Filialen. Die enthaltenen Informationen stehen nicht nur für die Planung, sondern auch für jede Änderung, Auswertung, Sortimentsoptimierung und visuelle Gestaltung zur Verfügung.

Das Konzept für ein digitales Retail-Management wurde von Perspectix anhand mehrerer Anwendungsfälle präsentiert, die in der Praxis bereits Nutzen erbracht haben. Es ging weniger um Features und Funktionen, sondern um die Verbesserung von Prozessen mit der entsprechenden Effizienzsteigerung. „Der Detailhandel sucht nach einer Lösung wie unserer“, sagt André Kälin, Geschäftsführer der Perspectix AG. „Deshalb war die Messe für uns ein toller Erfolg.“ Zahlreiche bereits bekannte Interessenten aus dem In- und Ausland besuchten den modernen, offenen Stand in Halle 14, der übrigens ebenfalls mit Perspectix-Software von einem Kunden geplant worden ist. Der Bedarf war noch vorhanden und das Angebot von Perspectix hatte sich in die richtige Richtung entwickelt: „Der Detailhandel steht vor gravierenden Veränderungen“, berichtet André Kälin. Dazu werden zahlreiche Informationen vom PoS gebraucht, die wir mit unserer durchgängigen Lösung liefern können.“ Ob es um die richtige Platzierung von Warengruppen und Artikel, die Ermittlung von Umschlagszahlen und Mindestbedarfen oder die Planung von Marketing-Aktionen oder Design-Änderungen geht – schon heute stehen den Bearbeitern die richtigen Informationen und Abläufe zur Verfügung. In Zukunft wird das aktuelle digitale Abbild einer Filiale weiter ausgebaut. Dadurch werden sich zahlreiche weitere Möglichkeiten eröffnen, die für alle am Verkaufsprozess beteiligten Mitarbeiter interessant sein werden. Höhere Kundenbindung, gezieltere Ansprache und eine anschließende Auswertung des Kaufverhaltens können weitere Vorteile sein. Gerade Shop-in-shop Betreiber erhalten durch eine detaillierte Auswertung ihrer Verkaufsstellen und die entstehenden Erkenntnisse die Chance, sich vom Lieferanten zum Handelspartner zu entwickeln. International betrachtet fiel das starke Interesse von Besuchern aus arabischen Emiraten auf – weniger Interessenten als früher verzeichnete Perspectix dagegen aus Russland.

Bildunterschrift: Der Perspectix-Stand in Halle 14 wurde von procedes chenel beilken (ebenfalls Aussteller in Halle 4) mit der P´X5 Sales Solution geplant und bestückt