Kundentag zur Digitalisierung

Perspectix, 23.05.2017:

Auf ihrem Kundentag am 11. Mai 2017 präsentierte die Perspectix AG in Zürich die weiteren Entwicklungsschritte ihrer Software P`X5 und setzte diese in den Zusammenhang der fortschreitenden Digitalisierung – sowohl im Handel als auch in der Industrie. Unter dem neuen Slogan „Streamlining Sales Processes“ optimiert Perspectix mit ihren Software-Lösungen Verkaufsprozesse. In mehreren Kundenbeispielen wurde der Nutzen eindrucksvoll dokumentiert.

Mit ihrer Software-Suite P`X5 spricht die Perspectix AG unterschiedliche Branchen der Industrie ebenso an, wie große Organisationen im Einzelhandel. Entsprechend vielfältig war der Kundenkreis, den Geschäftsführer André Kälin am 11. Mai zu der gut besuchten Veranstaltung begrüßen konnte. Das Thema Digitalisierung bildete den gemeinsamen Nenner der verschiedenen Referate, Kundenpräsentationen und Diskussionen. Thomas Glättli von der Amstein + Walthert AG führte mit seiner Keynote umfassend in das „Building Information Modeling“ (BIM) ein, von dem etliche Perspectix-Kunden direkt betroffen sind. Anschließend wurde das Release 10.0 der Software vorgestellt, das zahlreiche neue Features und Funktionen enthält. Dabei konnten etliche Kunden erfreut feststellen, dass ihre Anregungen in die Software eingeflossen sind. Nach dem Business Lunch zeigten Andreas Bettler und Petra Bernhardsgrütter vom Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) an überzeugenden Beispielen die fortschreitende Digitalisierung im Detailhandel auf. Es folgten Praxisbeispiele zum Einsatz der Perspectix Software. Gezeigt wurden die Planung von Fahrzeug-Einrichtungen des Herstellers Bott und die Integration von LED-Beleuchtungen im Rahmen der Konfiguration von USM Haller Möbelbausystemen. Mit einem Referat zum Thema „Closed Loop Lifecycle Management“ vermittelte Prof. Dr. Felix Nyffenegger, von der HSR – Hochschule für Technik Rapperswil, einen erweiterten Ansatz der Betrachtung von Produkt-Lebenszyklen. Neue Erkenntnisse aus einem geschlossenen Informationskreis lassen sich zu disruptiven Veränderungen nutzen, die den wirtschaftlichen Erfolg vorantreiben. An einem mitgebrachten Modell und der Anwendung von P`X5 wurde zugleich deutlich, wie sich die Thematik didaktisch eindrucksvoll vermitteln lässt.

Mit einem Round Table mit Fragen und Antworten fand eine gut besuchte und interessante Veranstaltung einen Abschluss – doch die meisten Gäste blieben noch zum Blues Barbecue mit dem Musiker Mike Sterki.

Bildunterschrift: Die Perspectix AG zeigte auf ihrem Kundentag neue Features der Software P`X5 wie einen Project Viewer

Bildrechte: Perspectix AG, Zürich, frei zur Veröffentlichung mit Nachweis.