MQ result eröffnet Förderung nach „go-digital“

MQ result, 05.12.2017:

Mit dem Förderprogramm „go-digital“ will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleinen und mittelständischen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft die digitale Transformation ihrer Geschäftsprozesse erleichtern. Die MQ result consulting AG wurde als Beratungsunternehmen autorisiert, um die Antragstellung, Beratung, Abrechnung und Erstellung der Verwendungsnachweise für das Modul „Digitalisierte Geschäftsprozesse“ zu übernehmen.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland mit bis zu 100 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von maximal 20 Millionen Euro erhalten Hilfe bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Seit dem 6. Oktober 2017 können sie Mittel aus dem Förderprogramm „go-digital“ des BMWi beantragen lassen. Um die KMU bei den bürokratischen Erfordernissen zu entlasten, übernehmen autorisierte Beratungsunternehmen die Abwicklung. MQ result consulting wurde bereits als Dienstleister für das Modul „Digitale Geschäftsprozesse“ autorisiert und eröffnet den Kunden damit den Weg zu Fördermitteln in Verbindung mit wirksamen Beratungsleistungen. Wer Digitalisierungsstrategien entwickeln oder Digitalisierungsprojekte in Verbindung mit der Auswahl und Einführung von Software organisieren will, kann bis zu 50 Prozent des Beratungsaufwandes, maximal 33.000 Euro innerhalb eines halben Jahres, als Fördermittel erhalten.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries: „Für den künftigen Erfolg von Unternehmen ist es wichtig, neue Geschäftsfelder zu erschließen und die Digitalisierung in den Geschäftsprozessen fest zu etablieren. Unser Programm „go-digital“ unterstützt gerade kleine und mittlere Unternehmen bei diesem Prozess. Praxisnahe Beratungsleistungen werden geboten, damit KMU mit den technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Online-Handel, bei der Digitalisierung des Geschäftsalltags und dem steigenden Sicherheitsbedarf bei der digitalen Vernetzung Schritt halten können. Das geht von der Analyse bis zur Umsetzung konkreter Maßnahmen. Die Unternehmen werden entlastet, können sich in der digitalen Welt orientieren und deren Chancen nutzen. So treten sie besser gewappnet in den zunehmenden internationalen Wettbewerb.“ Professor Dr. Reiner Martin, Aufsichtsratsvorsitzender der bundesweit tätigen MQ result consulting AG: „Wir verfolgen einen systematischen Beratungsansatz, der gerade von KMU nur geringe Eigenleistungen erfordert. Seit 15 Jahren unterstützen wir Industrie und Handel mit dem Ziel höherer Effizienz in den Prozessen. Diese Erfahrungen nutzen wir nun bei der Entwicklung und Umsetzung wirksamer Digitalisierungsstrategien.“

Die Autorisierung von Beratungsunternehmen durch das BMWi ist mit der Erfüllung zahlreicher Kriterien verbunden: Außer Fachlicher Expertise und wirtschaftlicher Stabilität muss ein Bezug zu mittelständischen Beratungskunden und die Gewähr einer wettbewerbsneutralen Beratung nachgewiesen werden. Ebenso wichtig sind die Erfüllung und Gewährleistung hoher Qualitätsstandards und die Zusammenarbeit mit (Fach-) Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die MQ result consulting AG ist bundesweit vertreten.

Bildunterschrift:
Digitalisierungscheck: Mit einem einfachen Tool ermittelt MQ result consulting den Digitalisierungsgrad eines Unternehmens

Bildrechte: MQ result consulting AG, Tübingen, frei zur Veröffentlichung mit Nachweis

Weitere Informationen unter: www.mqresult.de